Baureihe HSE


 

Die Hochleistungshubelemente der Baureihe HSE gibt es für einen Lastbereich von 0,5 t bis 100 t. Die Baureihe HSE ist speziell für den dynamischen Einsatz bei mittleren und hoher Hubgeschwindigkeit und erhöhter Einschaltdauer entwickelt worden. Das Gehäuse aus Sphäroguss mit den angegossenen Kühlrippen ist so konzipiert um eine hohe Wärmeabfuhr an die Umgebung zu gewährleisten.


Ausstattung und Verarbeitung


• 8 verschiedene Baugrößen
• Hubkräften von 5 bis 1000 kN
• Antriebsdrehzahl bis 3000 min1
• Selbsthemmende gewirbelte Trapezspindel
• Getrennte Schmierkreise: Tr-Spindel fettgeschmiert und Schneckengetriebe in
  Öltauchschmierung
• Schneckengetriebe in zwei Übersetzungsstufen (normal „N“ und langsam „L“)
• Schneckenwelle einsatzgehärtet und geschliffen

 


 

 

Schnell und unkompliziert erhalten Sie die Information zu der gewünschten Baugröße.
Wählen Sie Ihre Baugröße aus und gelangen dann per Mausklick zu den dazu passenden
Vorwahltabellen, Knickdiagrammen und Leistungstabellen.


Baugröße   32 36.1 50.1 63.1 80.1 100.1 125.1 200.1
Max. Hubkraft
dyn./stat.
kN
5
 10  25  50  100  200  350  1000
Max. Zugkraft
dyn./stat.
kN
5
10
 
 25  50  100  178  350  1000

 

Medium
Dateiformat Download

Katalogauszug HSE PDF  
Fragebogen Hubanlagen PDF  
Bedienungsanleitung HSE - Bauart 1 und Bauart 2, Ausgabe 12/2016-G PDF  
CAD & go Link  

HSE 100 in ATEX-Ausführung zum Anheben eines Filtergehäuses. Eingebaut in eine Erdgasförderstation zur Revision der Filterelemente  bei Reinigung von Erdgas.

HSE 100.1 (Performance Level „C“) als Antrieb für Scherenhubtisch mit Schwenkausführung als Tandemantrieb, synchronisiert über Gelenkwellen.