Teleskophubsäule PHOENIX Industrie


 

PHOENIX-Hubsäulen lassen Kräfte von 0,5 t bis 2,5 t bewegen. Dieses wirtschaftliche System vereinigt Hubelement und Führung in einem. Kennzeichen der Hubsäule PHOENIX- ist die Möglichkeit, auch außermittige Kräfte aufzunehmen. Durch die kompakte Bauform ist eine umfassende Einsatzmöglichkeit gegeben. PHOENIX-Hubsäulen werden vielseitig im Maschinenbau, der Luft- und Raumfahrttechnik, sowie in der Pharmaindustrie eingesetzt.

Ausstattung und Verarbeitung:

 

• Ausführung nach Ihren Kundenbedürfnissen (Hub, Kopfplatte. Antriebsmotor…)
• Außenmittige Lasten (Ausladung) zulässig
• Führung und Hubelement in Einem, damit entfallen externe Führungen
• Profilrohre aus eloxiertem Aluminium
• Vertikaler und Horizontaler Einsatz möglich
• Druck und Zugbelastung zulässig


 

 

 

Medium
Dateiformat Download

Prospekt Linearantriebe PDF  
Fragebogen Hubsäule PHOENIX PDF  
Bedienungsanleitung Hubsäule PHOENIX, Ausgabe 02/2017-A PDF  
CAD & go Link  

 

Bellazzo: Bei einer mobilen Kaffeebar wird der Verschlussdeckel um 800 mm angehoben. Das Heben erfolgt durch eine manuell verstellbare PHOENIX-Teleskophubsäule PH67 und einer abnehmbaren Handkurbel.

 

Bildquelle EnBW, Karlsruhe: Für die Rückrüstung von Kernkraftwerken werden Teleskophubsäulen PHOENIX eingesetzt. Die zwei PHOENIX-Hubsäulen PH46 werden verwendet um mit einem Spezialfräser Betonwände in einem Kernkraftwerk abzufräsen. Dies wird mit einem Hub von 2500 mm und einer Höhe von 1650 mm realisiert.

 

Montageplatz höhenverstellbar: Für Um ergonomisches Arbeiten unter Einhaltung der bestehenden Sicherheitsbestimmungen zu ermöglichen, werden in der Montageabteilung 4000 N schwere Antriebseinheiten von zweistufigen Teleskophubsäulen PHOENIX PH46 angehoben. Dies erfolgt über zwei mechanisch gekoppelte PHOENIX-Hubsäulen. Der Hub beträgt 300 mm bei einer Höhe im eingefahrenen Zustand von 450 mm.