Elektroseilwinde BETA EL

Die robusten und formschönen Elektroseilwinden BETA EL heben,
senken und ziehen verschiedenste Lasten in allen Anwendungs-
bereichen, ob Sportanlage oder in der Industrie. Die bewährte
Technik und der gehobene Qualitätsstandard der Elektroseilwinden
BETA EL gewähren einen störungsfreien, sicheren und dauerhaften
Betrieb bis 7,5 Tonnen. Das Baukastenprinzip ermöglicht hohe
Flexibilität: Die Elektroseilwinden BETA EL mit ihren zahlreichen
Optionen lassen sich hervorragend zu einer individuellen Lösung
zusammenstellen. Hochwertige Komponenten bieten dabei Sicherheit
und hohe Standzeiten.


Ausstattung und Verarbeitung


• Traglasten 320 - 7500 kg

• Wartungsarmes Stirnradgetriebe mit gefrästen und geschliffenen Zahnrädern
   – im Ölbad laufend
• Große Laufruhe durch Schrägverzahnung
• Elektrisch lüftende Federdruckscheibenbremse
• Einschaltdauer S3 - 40 %
• Schützensteuerung 42 V
• Umgebungstemperatur: -20 °C - +40 °C
• Kräftiger Drehstrom-Motor für Mehrbereichsspannung 380-420 V / 50 Hz bzw.
   440-460 V / 60 Hz
• Motorschutzart IP 55
• Gerillte Seiltrommel
• Große Seilaufnahme
• 2 Seilbefestigungen für variablen Seileinlauf
• Baukasten – vielfältige Zusammenstellung
• Elektronischer Überlastschutz ab 1000 kg Hublast
• Entsprechend den Unfallverhütungsvorschriften BGV D 8

 

Zusatzausstattung und Optionen


• Externe Bedienung über Kabel / Funk
• Getriebeendschalter, einstellbar
• Schlaffseilschalter
• Seilanpresswalze
• Sonder-Seiltrommeln für mehrseiligen Betrieb
• Trommelverlängerungen für größere Hubwege
• Sonderkonservierung
• Andere Betriebsspannungen
• Andere Motorschutzarten
• Absolut- und Inkrementalgeber
• Steuerung mit Frequenz-Umformer für stufenlose Geschwindigkeit

 






 

Medium
Dateiformat Download
Fragebogen Seilwinden PDF  
Bedienungsanleitung BETA EL PDF  
Prospekt Seilwinden - hochwertige Systemlösungen PDF  
CAD & go Link  

Einsatzort: Bühne der Stadthalle Gersthofen
Winde aus Platzgründen vertikal montiert
5-seilige Seiltrommel
Verteilung der Seile über 5-rolligen Verteilerrollenbock zu einer Laststange


Einsatzort: Rauchabzug
Winde mit komplett gekapselten Antrieb
Windenmotor mit selbsthemmenden Schneckengetriebe und zwei Federdruck-
  scheibenbremsen
• Antrieb durch Handnotantrieb

• Winde mit Schlaffseilschalter

• Winde mit Sonderlackierung

Einsatz in Atomkraftwerk zum Bewegen von Schiebern und Klappen
• Winde mit Sonderlackierung
• 2-seilig gerillte Seiltrommel
• Schlaffseilschalter Sondermotor mit hoher Schutzart
• mit 2x Federdruckscheibenbremse und Bremslüfteinrichtung

Einsatz in Eisenbahnwagons für PKW zur Verstellung der oberen Ebene
• 2-seilig gerillte Seiltrommel mit Seilsicherung Bremse, Schlaffseilabschaltung,
  Überlastkupplung gekapselt im Ölbad laufend
• Antrieb der Winde über externen Antrieb
• besonders robuste Konstruktion für Einsatz unter widrigen Umgebungseinflüssen


Einsatz Skiflugschanze in Seefeld
• Winde mit 2x Federdruckscheibenbremse
• Schlaffseilabschaltung Hubabschaltung mit 4 Kontakten, 2x Betriebsendlage,
  2x Notendlage
• Verwendung: Ziehen einer Vorrichtung zur Einbringung der Anfahrspur für
  die Skispringer in der Anlaufspur